• Schule
  • Verkürzte Physiotherapieausbildung für Masseure und medizinische Bademeister

Qualifizierung Physiotherapie für MasseureInnen und medizinische BademeisterInnen 

Wer kann an der verkürzten Ausbildung teilnehmen?

Der Lehrgang wendet sich ausschließlich an nach bundesdeutschem Recht staatlich Anerkannte Masseure/Masseurinnen und medizinische Bademeister/innen.

Bewerber mit ausländischen Abschlüssen können bei den zuständigen Behörden eine Überprüfung der Gleichwertigkeit ihrer Abschlüsse beantragen, sofern sie einen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben. Unter Umständen kann zur Feststellung der Gleichwertigkeit die Teilnahme an einer Prüfung verlangt werden.

Vorteile der verkürzten Ausbildung

Kompakte Unterrichtszeiten

Die verkürzte Ausbildung umfasst 1000 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht an der Schule und 400 Stunden praktische Ausbildung in geeigneten medizinischen Einrichtungen. Für Fachkräfte mit weniger als fünf Berufsjahren erhöhen sich der Unterrichtsumfang auf 1.400 Stunden und die praktische Ausbildung auf 700 Stunden. Auf die Dauer der Berufstätigkeit werden nur einschlägige Zeiten im Anschluss an das Datum der Ausfertigung der Berufsurkunde anerkannt.

Der Unterricht findet am Wochenende statt. Er beginnt am Freitagmittag um 13:00 Uhr und endet sonntags um 16.15 Uhr.

Da an jedem Lehrgangswochenende 30 Unterrichtsstunden erteilt werden, bleiben Ihnen im Verlauf der 24 Lehrgangsmonate hinreichend freie Wochenenden zur Erholung, für Familie und Partnerschaft, Abrechnung, Steuererklärungen…

Zeitgewinn

Teile des Unterrichts werden in Übereinstimmung mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung als Fernunterricht erteilt.

Ihr Vorteil: Sie eigen sich den Lernstoff bequem zu Hause an und sparen so Fahrzeiten und Fahrkosten.

Ablauf: Sie erhalten Fernunterrichtsmaterialien, mit denen Sie sich in Teile eines Fachgebiets einarbeiten, und erbringen dann die vorgesehenen Leistungsnachweise in Form von Klausuren oder speziellen Ausarbeitungen.

Kosten und Förderung

Was kostet die Ausbildung?

Da die Ausbildungen unterschiedlich umfangreich sind, sind auch die Kosten verschieden:

  • Fachkräfte mit weniger als 5 Berufsjahren zahlen EURO 7.608,- in 24 Monatsraten zu EURO 317,-.
  • Für Fachkräfte mit mehr als 5 Berufsjahren verringern sich die Kosten auf EURO 5.880,-, zahlbar in 24 Monatsraten zu EURO 245,-.

Die Schule erhebt keine weiteren Gebühren. Die Kosten aller Lehrgangsskripte sind inklusiv, nicht jedoch die Gebühren des Landes Hessen für die Zulassung zur Ausbildung, die Prüfung und die Berufsurkunde.

Wird die Ausbildung gefördert?

Eine Förderung der Teilnahme durch eine Arbeitsagentur ist im Regelfall nicht möglich. Bitte stimmen Sie sich mit der für Sie zuständigen Arbeitsagentur ab, ob in Ihrem Fall die sehr streng gefassten Richtlinien für eine Bewilligung der Förderung im Einzelfall erfüllt sind.

„Meister-BAföG“, amtlich AFBG genannt, wird für die Teilnahme leider nicht gewährt, da der Gesetzgeber in § 12 des Physiotherapeutengesetzes die entsprechenden Lehrgänge für Masseure/innen als „verkürzte Ausbildung“ zu Physiotherapeuten/innen definiert hat und nicht als „Fortbildung“ zu Physiotherapeuten/innen. (Nur Fortbildungen aber werden nach AFBG gefördert, dem Ausbildungsförderungsgesetz. Auch wenn es haarspalterisch erscheint – so ist leider die Rechtslage.)

Bewerbung

Bitte reichen sie uns Ihren Lebenslauf, Zeugnis und Berufsurkunde sowie ggf. Ihre Nachweise über mindestens 5 Berufsjahre per Post nach. Das ärztliche Attest und das amtliche Führungszeugnis können Sie bis zum Lehrgangsbeginn nachreichen.

Ihre Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Masseur/in und med. Bademeister/in sowie das Zeugnis über die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang (in Kopie)
  • Arbeitszeugnisse und Fortbildungsnachweise in Kopie
  • ärztliches Attest über die körperliche Eignung zur Ausbildung zum Physiotherapeuten / zur Physiotherapeutin
  • amtliches Führungszeugnis

Und das sind Ihre Prüfungsfächer

Schriftlicher Teil

  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Trainingslehre
  • Bewegungslehre
  • methodische Anwendungen der Physiotherapie

Für Fachkräfte mit mehr als fünf Jahren Berufspraxis entfallen im schriftlichen Prüfungsteil alle Fächer bis auf “methodische Anwendung der Physiotherapie”.

Mündlicher Teil

  • Physiologie
  • Falls Sie die Prüfung zum/zur Masseur/in und med. Bademeister/in nach dem bis zum Jahr 1994 geltendem Recht abgelegt haben, zusätzlich Anatomie und spezielle Krankheitslehre

Praktischer Teil

  • KG-Behandlungstechniken
  • Bewegungserziehung
  • methodische Anwendungen der Physiotherapie

Meldung zur Prüfung

Bei der Meldung zur Prüfung bzw. zur Beantragung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung sind einzureichen

  • Geburtsurkunde oder Auszug aus dem Familienstammbuch oder beglaubigte Kopie des Personalausweises
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung

Übernachten

Bei uns übernachten

können Sie im Rahmen der freien Zimmerkapazitäten der Rhön-Akademie oder des Wohnheims zu vergünstigten Preisen. Fragen Sie hierzu bitte einfach bei uns an.

Unterkunftsmöglichkeiten in der Umgebung

Und wenn bei uns nichts frei ist, dann finden Sie anhand unserer Beherbergungsliste sicher das für Sie Passende.

weitere Informationen


Kontakt

Schwarzerden / Rhön e.V.
Bodenhof
36129 Gersfeld

Telefon: 0 66 54 / 91 84 4-0
Telefax: 0 66 54 / 91 84 4-90
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!